"El Ingeniero" (2020)


"15 minutes of shame" (2019)

"In the future everyone will be famous for 15 minutes" lautete der Leitspruch zu einem Projekt Andy Warhols.

In dieser Arbeit werden gesellschaftliche Umwälzungen der Gegenwart thematisiert, welche auf völkische und nationalistische Tendenzen und Vorstellungen basierend breitflächige und tief schürfende Wunden in die pluralistische Identität  einer Mehrheitsgesellschaft mit demokratischen Grundstrukturen hinein ritzt und somit den Frieden zwischen den einzelnen Kulturen und Ethnien ins Ungleichgewicht stürzt. Bei diesem Exponat handelt es sich um ein analoges Gerät, welches durch die Betätigung eines Kurbels einen Arm in die Höhe steigen lässt und somit den Partizipienten als Sujet sich selbst als Mittäter sowie Mitläufer ertappen lässt.

Frei nach dem Motto:

 

              "In the future everyone will be a nazi for 15 minutes - 15 minutes of shame"


"Untergang des Patriarchats" (April 2020)



Licht-Raum-Installation: "kapriziös, die Katze, die niemals miaute- wenn die Kitzelmaschine durchdreht"


neue Werkreihe zum Thema: Ethnophaulistische Ver-Anderung


Rauminstallation: "somewhere we belong" 2015